Login
de en BBM e.V. Boom Bubble & Blast ENQuETE ART Po.W.E.R. EPKOT books and media archive about BBM Joybots TROIA EXPO Mail
books and media >
media >
BOOKS AND CDs:


NEW: SUPRAMARKT
cover_supramarkt150907162645

Wee/Schönenbach/Arndt
Ed, Schweden/Berlin 2015
Irene Publishing
ISBN 978-91-88061-06-5
512 S


This book attempts to be a ´platform for change´, offering theoretical and practical ways to fuse creative thinking, humour and reflection into a citizen politics of contemporary resistance.

The aim is to encourage individuals to take action to change the structural violence of financial capitalism, by understanding, demystifying and thereby overcoming it.

chapters
I. the Nature of our Anger - on organising constructive resistance
II. the Cancer Stage - how sick is our social defense system?
III. In the Belly of the Beast - mapping the damage
IV. Thoughtcrimes - unthinking the financial system
V. Toolbox - how to fix it yourself
VI. Reclaim Change

contributors: Noam Chomsky, Isabelle Stengers & Philippe Pignarre, Jason W. Moore, Andreas Karitzis, Steve Wright, Pierre Guillet de Monthoux, Heidrun Friese, Jørgen Johansen, Stefan & Ralph Heidenreich, Sam Gindin, Martin McKee and others



>>order: SUPRAMARKT








B
MaschinenBM: Maschinen

Werner/Kockel/Arndt
Berlin/Hannover 1989
Internationalismus Verlag
ISBN 3-922218-42-3
56 S, durchgehend s/w, viele Abbildungen

Erster Katalog der Gruppe BBM! Texte von Kockel, Arndt und Jürgen Ploog, mit dem die Künstler eine Debatte in mehreren Texten führten über die "menschliche Gefahr", die Maschine als Mörder, den vollkommenen Crash und die "Intention De-Machination". Von Ploog handelten sich BBM die Frage ein, ob sie nicht die begeisterten Bastler im Geist der Ingenieure vor Stalingrad seien, die den brachliegenden Maschinenpark noch nach verlorener Schlacht wieder flottzukriegen versuchen.
(leider vergriffen!)






BBMaschinenM: Bulldozer FC Werner und Olaf Arndt

Hrsg. von Johannes Kockel
Internationalismus Verlag 1990
ISBN 3-9222 218-44-1
48 S. auf wertvollem Ökopapier, durchgehend s/w
Texte, Flugblätter, Zeichnungen und Fotos zur Arbeit von BBM 1990

u.a. von H. J. Breuste, Titus und Johannes Kockel, sowie ein Interview mit Werner und Arndt über vorsätzliche Enttäuschung des Publikums "Bulldozer" ist eine eher amüsante Dokumentation mit Beiträgen über "Imperialismus und Inspiration", die "Lobby des Jenseits" und die "konkrete" Dummheit. In "Bulldozer" findet sich auch der unvergleichliche Text "Hund, BBm, war ich dabei?" von Titus Kockel
Preis: € 7

>>bestellen: BBM: Bulldozer




BBunauna 4

Fabrik für synthetischen Gummi der I.G.Auschwitz und Arbeitslager Monowitz/Auschwitz III (1940-45)
HRSG: Olaf Arndt et al. für Deutsches Hygiene Museum/ Festspielhaus Hellerau Dresden1995/96
Internationalismus Verlag
ISBN 3-922218-62-8
80 S. durchgehend zweifarbig, 14 teils doppelseitige Fotos auf Pergaminpapier, Sonderumschlag Siebdruck auf Pergamin
Deutscher Buchkunstpreis "Schönste Deutsche Bücher" 1995, Internationaler Buchkunstpreis "Schönste Bücher der Welt" 1996

Thema: Das von den IG Farben zum Aufbau der Synthesefabrik in Auschwitz eingerichtete Lager und seine "Architektur der Vernichtung"
Essaysammlung & Künstlerbuch
Texte u.a. von Otto Köhler, Thomas Hafner und ein Interview mit dem Zeitzeugen Hans Frankenthal sowie zahlreiche teils unveröffentlichte Dokumente
Preis: € 24

>> bestellen: Buna 4



CCamera Silensamera Silens

HRSG. von Maria Zinfert für ZKM | Karlsruhe, NGBK Berlin
zweite erweiterte und überarbeitete Auflage
Edition Nautilus 1995/2000
ISBN-3-922218-75-X
175 Seiten durchgehend zweifarbig
Deutscher Buchkunstförderpreis 1994, Internationaler Designpreis "Schönste Bücher der Welt" 1995, Bronzemedaille
Essaysammlung & Künstlerbuch

Texte von Florian Rötzer, Fritz Sack, Eckart Spoo, Jürgen Schweinebraden Freiherr von Wichmann-Eichhorn und andere
Thema: Sensorische Deprivation und Soziale Isolation am Beispiel der Einrichtung des Hochsicherheitstraktes des Gefängnis Stuttgart Stammheim für die RAF Kader
Das Buch untersucht die komplexe Verwicklung von Forschung und Politik am Beispiel der jüngeren deutschen Zeitgeschichte.
"camera silens" ist ein an der Uniklinik Hamburg Eppendorf zu experimentellen Zwecken eingerichteter Raum-im-Raum, der den Probanden in kürzester Zeit sämtliche natürliche Außenorientierung nimmt und sie auf die bloße Wahrnehmung eigener Körperfunktionen zurückwirft. Hiervon hatte man sich u.a. einen Therapie-Effekt bei politisch motivierten Straftätern erhofft.
Der Band enthält neben zahlreichen ganzseitigen Abbildungen der "camera silens" und ähnlicher psychotherapeutischer Instrumente ein Interview mit dem Ingenieur der Fa. Grünzweig & Hartmann, die die Kammer in Hamburg 1970 ausgerüstet hat.
Im netz:
http://on1.zkm.de/zkm/werke/CameraSilens
http://www.artechock.de/kunst/magazin/destor.htm
Reszensionen in Frankfurter Rundschau, Tageszeitung, Junge Welt u.a.
Preis: € 24

>> bestellen: Camera Silens



Bmodell10052693929BM. Das Modell einer neuen Gesellschaftsordnung

HRSG. Olaf Arndt & BBM
240 Seiten, ca. 80 s/w und 50 Farbfotos, mehrfarbiger Schutzumschlag
ISBN 3-922218-69-5
Internationalismus Verlag Hannover 2000
Essaysammlung + Künstlerbuch

Thema: Technik, Politik & Gesellschaft
Texte von Stewart Home (britischer Star-Neoist), Billy Klüver (mit Robert Rauschenberg Gründer von EAT, Experiments in Art & Technology), Critical Art Ensemble (amerikanische Theorie-Performance-Gruppe; dt.: "FleshMachine" bei Passagen), Brian Massumi (Philosoph, Deleuze/Guattari Übersetzer), RechenZentrum (Berliner Club-Video-Künstler) und anderen
Das Buch enthält neben einer ironisch pointierten Bestandsaufnahme der Künstlergruppe "Beobachter der Bediener von Maschinen" ("Der Sinn von BBM ist sein Scheitern") zahlreiche Texte internationaler Autoren zu den Themen
- Robotik und Subversion
- Propagandastrategien gegen die Shoppinggesellschaft
- Rückeroberung des öffentlichen Raumes für politische Aktionen
- Kunst und Verbrechen im Internet
- Überlegungen zur Schnittstelle Künstler, Industrie und Ingenieurswesen
- Piraterie in der Sponsoring-Welt
Preis: € 24

>> bestellen:Das Modell einer neuen Gesellschaftsordnung



Bwahnsinn100524204046BM. Dieser Wahnsinn muß ein Ende haben

Performances 1991-1994
und Beiheft "Das Unternehmen"
HRSG. von Olaf Arndt und Johannes Kockel 1993/1995 Hannover/Berlin
Internationalismus Verlag und Künstlerhaus Bethanien
ISBN 3-922218-50-4 und 3-923479-85-9
Wahnsinn: ca. 160 S. durchgehend 2 farbig mit vierfarbigem Umschlag, großformatige Fotos, Zeichnungen, Dokumente (Plakate etc)
Das Unternehmen: 40 S., s/w mit 2-farbigem Umschlag

Texte von Wulf Herzogenrath, Eckart Spoo, Eckhard Schneider, Christoph Tannert, Ludwig Zerull u.a., Beiheft mit Beiträgen von Inga Knölke, Daniela Plewe, RA.M.M. etc
"Dieser Wahnsinn…" ist die bislang aufwendigste fotografische Dokumentation der Frühzeit von BBM. Es enthält neben zahlreichen Autorentexten detaillierte Beschreibungen der Freuden und Katastrophen bei Veranstaltungen von BBM, zusammengestellt von David Artichouk und Olaf Arndt.
Im Beiheft, ganz im Stil einer Jahresbilanz eines "Unternehmens" gehalten, finden sich - neben detaillierten Analysen zum Erfolg von BBM - zahlreiche Projekte befreundeter Künstler.
Preis: € 20

>> bestellen: Dieser Wahnsinn muß ein Ende haben



Dglblo100324163925er Gläserne Block

Bd. 1: "Giftschrank"
HRSG. von Olaf Arndt, Mario Mentrup et. al. für Berliner Festspiele, Berlin 1997
Internationalismus Verlag
ISBN 3-922218-66-0
120 Seiten Format A4 beschnitten, Seiten geteilt, durchgehend zweifarbig

Thema: Anthologie deutscher politischer Literatur seit 1933
Texte zu Denunziation, Staatsparanoia und anderen Formen von Verfolgungswahn in BRD und DDR, zusammengestellt aus Anlaß der Ausstellung "Deutschlandbilder. Kunst aus einem geteilten Land" von Eckhardt Gillen im Martin Gropius Bau Berlin.
"Giftschrank" bezieht sich auf die im Buchhandel weggeschlossenen Titel mit brisantem politischen Inhalt.
Harte politische Themen wie RAF, Stasi in Originalzeugnissen stehen hier neben eher persönlichen und künstlerischen Manifesten einer Kultur der privat betriebenen Spionage und Selbstentblößung.
Schöner Kartonageeinband; Fotoserie von Wolfgang Eschenhagen
Preis: € 14

>> bestellen: Der Gläserne Block



Sspielohneball100524204033piel ohne Ball.
Materialien zu einer postheroischen Fußballtheorie für Kunstfreunde
Hrsg. Dietrich zur Nedden
"Bei einem Fußballspiel kompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft", (J.P. Sartre)
142 Seiten, Textband, erschienen bei Internationale Härte Verlag, nur über BBM zu beziehen

Dietrich zur Nedden (Buch) und BBM (Performance) thematisieren in ihrem Buch zur Veranstaltung „Kick Robot“ die Analogien zwischen Kunstspektakel und Sportveranstaltung. Der Fokus liegt auf der Macht des "zwölften Mannes", wie das Publikum im Fußball genannt wird. Der Textband untersucht den Zusammenhang von Sport und Gewalt, Tourismus, Intellektualität, Strategie und Poesie. Der Herausgeber arbeitete als Pressesprecher beim SC Freiburg, schreibt regelmässig für die TAZ und ist spiritus rector der "Fitz Oblong Show"
Texte von Hans Ulrich Gumbrecht, Christoph Biermann, Volker Finke, Dietrich zur Nedden, Florian Waldvogel, Michael Quasthoff, Michael Gabriel, Hartmut Wickert und Jürgen Roth
Preis: € 10

>> bestellen: Spiel ohne Ball

Weißes Rauschen RauschenPassage
Textheft zur Installation "Passage" im Bahnhof Zoo Berlin
(Moonen, Peters und Arndt)
zusammengestellt von Janneke Schönenbach, Olaf Arndt und Nils Peters
April 1996
24 S., Umschlag silber & s/w

Texte über das Weiß in der Kulturgeschichte, über weiße Haut, weiße Madonnen, weißes Rauschen, weißen Tod, weiße Geschenke und die verschiedenen Vokabeln für Weiß im Kanadischen Inuit
Preis: € 5

>> bestellen: Passage







HyperorganismenHyper
In "Hyperorganismen" versuchen Arndt, Peters und Wünnenberg in umfassender Weise Materialien und Gedanken zusammenzutragen, die während der Entwicklung der Themenpark-Ausstellung "Wissen" für die Expo 2000 in Hannover von Bedeutung waren. Es war der Auftrag der Gestalter am ZKM, Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, ein Bild der kommenden Veränderungen der Welt und der sozialen Verhältnisse durch sogenannte innovative Kommunikationstechnologie zu entwerfen. Das führte nach zweijähriger Recherche zu einem kompromißlos mobilen Ausstellungssystem, dessen Technologie bereits die Grundmetapher enthält: ein Schwarm autonomer, doch vernetzter Roboter, 72 bionische Technoiden, die in permanentem Datenaustausch miteinander durch eine 5000 qm große Halle zirkulieren und dabei Bildmedien freisetzen.
Unter den Stichworten Postbiologie und Transhumanismus werden in der Ausstellung die ebenso radikal vorwärtsgewandten, wie katastrophalen Implikationen einer Zukunft mit fortschreitender Miniaturisierung von Technik und oft nachhaltig gedachter, aber rücksichtslos umgesetzter Imitation natürlicher Prozesse aufgezeigt.
"Hyperorganismen" beschäftigt sich daher mit Themen der Grundlagenforschung ebenso wie mit den jüngeren Wissenschaftszweigen und Ingenieurswissenschaften der Komplexitätstheorie, Robotik, Biotechnologie und Nanotechnik und nicht zuletzt mit einer kritischen Medientheorie, die untersucht, welche Auswirkungen das Verschwinden der Geräte aus den alltäglichen Environments und ihre Verlagerung in den menschlichen Körper hinein haben könnte.
Der Begriff des "Hyperorganismus" steht dabei stellvertretend für einen zunehmend wesensbestimmenden und sozial virulenten Fluß immaterialler Entitäten rund um den Erdball.

Die Autoren:
Richard Barbroock & Pit Schultz, Hartmut Bruckner, Regis Debray, Manuel de Landa, Ricardo Dominguez, Eckhart Gillen & Eugen Blume, Stewart Home, Oleg Juriev, Peter Lamborn Wilson, Nick Land, Lynn Margulis & Dorion Sagan, Brian Massumi, Maja Mataric, Chris Melhuish, Hans Moravec, Margaret Morse, Sadie Plant, Ilya Prigogine, Craig Reynolds, Avital Ronell, Martin Roth & Stefan Iglhaut, Michel Serres, Neil Spiller, Felix Stalder, Bernard Stiegler, Caspar Stracke, Bruce Sterling, Gene Youngblood, Amotz Zahavi, Siegfried Zielinski

Dem Buch liegt eine CD-ROM bei. Sie enthält alle Sounds der Ausstellung als 19min-Remix, einen Animationsfilm und den digitalen Videofilm "72 Artefakte" von Carsten Aschmann und Agnieszka Jurek, 19 min mit Szenen aus der Ausstellung und Interviews, abspielbar auf Mac und PC. Keine zusätzliche Software nötig!
Reszension:
http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/buch/4182/1.html
Vorwort Hyperorganismen:
http://www.nettime.org/rohrpost.w3archive/200011/msg00044.html
Preis: € 39 inkl.

>> bestellen: Hyperorganismen




Demonen - Zur Mythologie der Inneren Sicherheitdemonen10032417422
Olaf Arndt
Originalveröffentlichung
Broschur, 160 Seiten
Erschienen bei edition nautilus Hamburg 2005

Der Einsatz von gezielten Elektroschocks, akustischen Täuschungen, Betäubungsgas und Klebeschaum wird in Blockbustern und Computerspielen popularisiert. Der Einsatz von "direkter Energie Munition" (kurz "demons") schließt zunehmend die Lücke zwischen Schlagstock und Waffe und erweitert das Arsenal der Polizei um extrem schmerzhafte Technologien, die zugleich mit der völligen Lahmlegung von (potentiellen) Gewalttätern deren Umerziehung beabsichtigt. Wer einmal mit TASER oder ADS (dem Mikrowellenstrahler) behandelt wurde, wird einen zweiten Kontakt nicht wagen = den Mund halten - so die Hoffnung der Befürworter "nicht-tödlciher" Schmerzwaffen.
Olaf Arndt geht der Mythologie der Inneren Sicherheit auf den Grund und legt erschreckende Visionen der Staatsorgane dar.

Nicht-tödliche Waffen – ein Marketing-Begriff mit der Kraft einer Beschwörungsformel. Der Ruf nach sog. NLWs (non lethal weapons) skandiert seit dem 11. September 2001 die Debatten um neue, effektivere Garanten der Inneren Sicherheit. Als »nicht tödlich« gilt ein Kampfstoff schon dann, wenn durchschnittlich nicht mehr als eine von 100 betroffenen Personen durch seine Folgen zu Tode kommt. Mit so genannter Direct Energy Munition, kurz Demons, mit Elektroschock-Tasern, biotechnologisch aufgerüsteten Gasen, Klebeschaum und Mikrowellen will man jedoch nicht nur Terroristen bei Einsätzen in sensiblen Zonen zu Leibe rücken. Die »weniger tödlichen Waffen« sollen auch bei den zivilen Operationen der Spezialeinheiten, in die sich Polizei und Militär zunehmend verwandeln, bei Aufständen und Unruhen zum Einsatz kommen.

Doch die scheinbar humanen Mittel erzeugen Ohnmacht und demobilisieren die kritische Öffentlichkeit. Die Technologien dieser verdeckten Kriegsführung verändern das Wesen der Demokratien selbst.
Olaf Arndt hat Exponenten und Kritiker der globalen Vision einer umfassenden politischen Kontrolle getroffen und mit Regierungsberatern und Gegnern exekutiver Hochtechnologie über die Waffen der mass protection, ihre psychischen und sozialen Folgen gesprochen. Seine Studie beruht auf umfangreichen Quellen: EU-Gutachten, Berichten des Roten Kreuzes und Interviews.
Arndts Essay ist eine erschreckende und aufwühlende Lektüre, die jeden angeht und zur Stellungnahme zwingt.
Preis: €12,90

>> bestellen: Demonen



TTroiaROIA  - Lexikon zu den Technologien politischer Kontrolle
HRSG. Olaf Arndt
Belleville München 2006

Der reich bebilderte Band stellt unkommentiert und in alphabetischer Sortierung Material aus folgenden drei Bereichen einander gegenüber:
Spezialanwendungen von wehrtechnischen Firmen, Forschungsmaterialien von kritischen Wissenschaftlern und Texte von Globalisierungsgegnern, die Gegenmaßnahmen gegen die "Technologien politischer Kontrolle" und gegen neue Hi-tech Waffen ersinnen.
Preis: € 20

>> bestellen: TROIA







embedded artembedded art - Kunst im Namen der Sicherheit
Hrsg. von Olaf Arndt, Moritz von Rappard, Janneke Schönenbach und Cecilia Wee
argobooks Berlin 2009
Katalog zur Ausstellung in der Akademie der Künste Berlin, kuratiert von Olaf Arndt, Janneke Schönenbach, Moritz von Rappart und Cecilia Wee.
"embedded art" ist ein doppeltes Buch, und das in zweifacher Hinsicht:
eine Sammlung von selbständigen Essays internationaler Autoren und Katalog zur gleichnamigen Ausstellung

Es ist zugleich ein zeitloses, auf wissenschaftlich fundierte beiträge ausgerichtetes Fach-Buch und ein Multimedia-Objekt mit seinen 2 DVDs mit 16 Gigabyte Filmen, Fotos und tausenden Seiten aktueller Forschungsmaterialien zum Thema "Innere Sicherheit".
Der zweifach ausfaltbare Umschlag und das Layout-Konzept wurden von Gunter Rambow entworfen.

Der Katalog-Teil widmet sich mit 3 Texten unter der Überschrift "Art in the Name of Security" der Ausstellung im Frühjahr 2009 in der Akademie der Künste Brlin am Pariser Platz:
Für EMBEDDED ART untersuchen 41 Künstler, die mit den Mitteln staatlicher Kunstförderung und Geldern der Akademie der Künste ausgestattet und von den Kuratoren inhaltlich beraten wurden, die sog. „new threats“ für die westlichen Zivilisationen, beleuchten kritisch die auf die Gefahren erfolgenden Reaktionen, die stark vom Vertrauen auf die Wirksamkeit von Hochtechnologie geprägt sind und widmen sich intensiv den daraus resultierenden gesellschaftlichen Verwerfungen.
Diese drei eng miteinander verwobenen Themenblöcke bilden auch die Grundlage für die Gliederung der Ausstellung in: threats, response (wie in „armed response“) und shift.
Im Essay-Teil finden sich unter der Überschrift "Politics of Fear"  Erstveröffentlichungen von:
Olaf Arndt and Wolfgang Pircher  PAIN MACHINES
Florian Rötzer REMOTE CONTROLLED KILLING IN REAL-TIME
Peter Bexte PICTURES UNDER CONTROL
Ken Hollings REQUIEM FOR THE NETWORK
Critical Art Ensemble BODIES OF FEAR IN A WORLD OF THREAT
Steve Goodman SONIC WARFARE: SOUND, AFFECT AND THE ECOLOGY OF FEAR
Alfred W. McCoy MANHATTAN PROJECT OF THE MIND
Steve Wright COUNTERSHOCK!
(alle Texte sind in Englisch)
Preis: € 30

>> bestellen: embedded art




SAktionchmerzmaschinen
Supplementband der Zeitschriftenreihe „DIE AKTION“, der den Text des Hörspiels wiedergibt, das bei EMBEDDED ART als 10-Kanal Installation Premiere hat. Ferner enthält er den titelgebenden Text „Schmerzmaschinen“, den der Kurator Olaf Arndt und der Wiener Philosoph Wolfgang Pircher gemeinsam verfasst haben, sowie - neben kleineren Texten der Edition - einen Essay des renommierten Kriminologen Fritz Sack, der „Lizenz zur Grausamkeit“ heißt.
Edition Nautilus Hamburg 2009

Schmerzmaschinen in
Die Aktion, Zeitschrift für Politik, Literatur, Kunst. Heft 215
Der Katalog ercshien begleitend zur Ausstellung EMBEDDED ART 24.01.09 – 22.03.09
Inhalt:
Wolfgang Pircher/Olaf Arndt: Die politische Technologie der Pein
Fritz Sack: Lizenz zur Grausamkeit
Olaf Arndt: Über den Umgang mit gefährlichen Hunden. Ein Hörstück
Preis: 6,00 €

>> bestellen: Schmerzmaschinen